Unterschiede zwischen Hexen, Zauberern und Magiern die du noch nicht kennst

Unterschiede zwischen Hexen, Zauberern und Magiern die du noch nicht kennst

Immer wieder kommen Menschen zu mir und fragen mich, ob unserer Magierinnen-Kurse, was diese bedeuten und was diese sind, und was ist dann der Unterschied zwischen Hexen und Zauberern?

Ich erkläre es dann zumeist so:

Eine Hexe bedient sich dem alten Wissen, sie kennst die Vorzüge von selbst hergestellten Cremen, Tinkturen und Salben und hilft sich mit den Hausmitteln über Krankheiten hinweg, Sie räuchert an negativen Tagen ihr Eigenheim und sich selbst und sie trifft Entscheidungen erst nachdem sie ihre Tarot Karten und ihren Kaffeesatz befragt hat.

Eine Magierin geht einen Schritt weiter, sie kennt das Hexentum, sie kennst die Grundlagen und sie kennt das alte Wissen, doch sie bedient sich der Magie der leeren Hände, denn sie weiß, dass sie alles herzaubern kann ohne dafür Gegenstände zu benutzen. Sie zaubert in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit und klärt währenddessen sie mit dir spricht, deine negativen Muster Blockaden und Erfahrungen.

Eine Zauberin kombiniert das Hexenwissen mit der Magie. Sie bedient sich beidem, sie hat einen Bauchladen voller Wissen um sich geschart und weiß genau wann sie welches Mittel zücken muss um sofort alles zu verändern.

Alles was du aussendest, kommt 3-fach zu dir zurück. Dieser Satz beruht eigentlich auf dem Wissen das es einmal von einer Hexe kommt, einmal von einer Magierin und einmal von einer Zauberin, deshalb sei dir eines gesagt, wenn du dich mit Kräutern, dem Räuchern, dem Tarot und der Hexenrituale auskennst, heißt es noch lange nicht, dass du das spürst was rund um dich passiert, du weißt lediglich wie du praktisch alles anwendest, doch die Welt der Magie und der Zauberei ist um einiges größer als das du wahrnimmst.

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an